CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Federkern vs. Kaltschaum – was ist besser?

Träumeland MatratzenWer vor dem Kauf einer neuen Matratze steht, hat bekanntlich die Qual der Wahl. Sie müssen nicht nur entscheiden, wie groß die Matratze sein soll und welchen Härtegrad Sie benötigen, sondern sich auch darüber klarwerden, welche Art von Matratze Sie bevorzugen. Kaltschaum oder Federkern – was ist wirklich besser? Unser Ratgeber klärt auf.

Warum diese Entscheidung wichtig ist

Federkern vs. Kaltschaum – was ist besser?Ein erholsamer und gesunder Schlaf ist heutzutage nicht nur wichtig, um am nächsten Tag ausgeruht und fit zu starten. Auch Rückenschmerzen sind häufig auf eine unpassende Matratze zurückzuführen.

Eine gute Matratze, die Ihnen eben diesen gesunden und erholsamen Schlaf ermöglicht,

  • bietet einen hohen Komfort
  • passt sich perfekt Ihrer Körperform an
  • besitzt einen auf Sie abgestimmten Härtegrad

So ist es möglich, sowohl erholsam als auch ergonomisch zu schlafen.

Beliebte Matratzen-Arten im Vergleich

Zwar gibt es eine Vielzahl an Matratzenarten, doch besonders die

erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Viele Anwender stellen sich die Frage, welche dieser beiden Arten die größten Vorteile verspricht.

Matratzen-Art Vorteile Nachteile
Federkern
  • gute Belüftung
  • besserer Schlafkomfort und erhöhte Punktelastizität möglich, aber nur für mehr Geld
  • niedriger Preis
  • gut für schwerere Personen oder Personen, die viel schwitzen
  • gut für Bauch- oder Rückenschläfer geeignet
  • nicht für alle Lattenroste verwendbar
  • unzureichende Punktelastizität
  • verringertes Stützvermögen nach einem Jahr
Kaltschaum
  • ausgezeichnete Punktelastizität
  • Entlastung der Wirbelsäule
  • Vorbeugung von Druckstellen und Verspannungen
  • optimales Abstützen des Körpers
  • feuchtigkeits- und temperaturregulierend
  • kaum für Milben anfällig
  • gut für Allergiker geeignet
  • lange Haltbarkeit
  • flexibles und verstellbares Lattenrost nötig, damit die Luftzirkulation gewährleistet wird
  • anfangs ein etwas unangenehmer Geruch

Im Vergleich zwischen einer Kaltschaum- und Federkernmatratze schneidet die Kaltschaum-Variante deutlich besser ab. Wer daher gelegentliche Rückenprobleme hat, Allergiker ist oder einen guten Komfort für einen fairen Preis erhalten möchte, ist mit einer Kaltschaummatratze gut bedient.

Beziehen Sie Ihre Schlafposition mit ein

Es kommt allerdings nicht nur auf die reinen Fakten an, sondern auch auf Ihre persönliche Schlafposition.

Tipp! Wenn Sie beispielsweise auf dem Bauch oder auf dem Rücken schlafen, dann ist es einfacher, eine ergonomisch passende Matratze zu finden. Wenn Sie dagegen Seitenschläfer sind, müssen Sie darauf achten, dass sich die Matratze punktgenau anpasst.

Wie Sie die beste Matratze finden

Wenn eventuell beide Arten von Matratzen – Federkern und Kaltschaum – nicht zu Ihren Bedürfnissen und Schlafgewohnheiten passen, dann gibt es noch eine Reihe weiterer Matratzen, die für Sie infrage kommen könnten.

Typ bevorzugte Schlafposition sonstige Eigenschaften
Federkern Bauch oder Rücken Sie liegen gerne fester und möchten nicht einsinken, eventuell schwitzen Sie auch stärker oder sind relativ schwer
Taschenfederkern Bauch oder Rücken, gelegentlich auf der Seite Sie besitzen ein recht hohes Körpergewicht, schwitzen eventuell nachts und drehen sich häufiger. Am liebsten liegen Sie nicht zu weich und nicht zu hart.
Kaltschaum häufiger Wechsel der Schlafposition Sie wiegen zwischen 40 und 90 kg und schlafen eher unruhig. Sie schlafen am liebsten mittelweich/mittelfest.
Viscoschaum auf der Seite Sie wiegen zwischen 50 und 130 kg und lieben ein schwereloses Schlafen und eine gute Anpassungsfähigkeit. Vielleicht haben Sie auch Rückenprobleme, schlafen aber relativ ruhig. In Ihrem Schlafzimmer ist es mindestens 18 Grad warm und Sie schwitzen nicht zu stark.
Gelax häufiger Wechsel der Schlafposition Sie bevorzugen ebenfalls eine starke Anpassung, haben eventuell Rücken- und Schulterschmerzen und drehen sich häufig. Sie schwitzen viel und liegen am liebsten mittelweich oder weich.
Latex auf der Seite Sie drehen sich häufiger und sinken gerne ein. Ihr Gewicht ist 45 bis 90 kg und schwitzen zudem schnell.

Für jeden Schläfer gibt es die passende Matratze. Wichtig ist zudem, dass fast alle diese Arten noch weitere Modelle bieten, die beispielsweise auch für ein höheres Gewicht oder speziell für Allergiker geeignet sind.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen