Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Was tun, wenn die Matratze zu hart ist

Tempur MatratzenUm fit in den Tag beginnen zu können, ist erholsamer und guter Schlaf sehr wichtig. Aber nicht jede Nacht schlafen wir gut und erholsam. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser unruhige Schlaf an Ihrer Matratze liegt, recht hoch. Sollten Sie nicht bequem aufliegen, Ihr Körper zu stramm auf der Matratze liegen, und falls Sie sich nicht richtig auf dem Bett entspannen können, so liegt das sehr wahrscheinlich an der Matratze. Und sollten Sie morgens mehr oder weniger versteift aufwachen, so wird die Ursache ebenso die Matratze sein. Denn viele Personen besitzen Matratzen, die für den Besitzer zu hart sind. Doch was passiert eigentlich wenn die Matratze zu hart ist und was kann unternommen werden, um diesen Zustand zu bessern.

Ein Grund für Schlaflosigkeit ist eine zu harte oder zu weiche Matratze

Was tun, wenn die Matratze zu hart istGrundlegend ist es richtig, dass Personen, die leichter sind, eine weichere Matratze bevorzugen sollten. Ebenso ist für eine schwerere Person eine härtere Matratze zu empfehlen. Dabei sollten die persönlichen Bedürfnisse allerdings nicht vergessen werden. Denn manche mögen eher weiche Betten, andere hingegen bevorzugen eher härtere Matratzen.

Daher sollten Sie sich beim Kauf einer Matratze auf Ihr Gefühl verlassen und sich ebenso während der Kaufberatung beim Probeliegen genügend Zeit lassen. Doch wenn Sie sich trotz kompetenter Beratung falsch entschieden haben sollten und die Matratze nicht Ihrer Erwartung entspricht, dann werden die kommenden Nächte mit Sicherheit ein Albtraum werden. Denn aufgrund des falschen Härtegrades der Matratze wälzen Sie sich im Bett umher, da Sie keine bequeme Schlafposition finden können.

Bei einer zu weichen Matratze wird der Körper nicht ausreichend gestützt, sodass sich die Wirbelsäule intensiv biegt wie es in einer Hängematte der Fall ist. Sollte die Matratze allerdings zu hart sein, so finden Sie nicht die richtige Schlafposition und Sie liegen dadurch schlaflos im Bett. Durch die zu harte Unterlage kann es in diesen Fällen oftmals zu Kopfschmerzen, Verspannungen und/oder Rückenschmerzen kommen.

Doch wie kann Abhilfe geschaffen werden, wenn zu der falschen Matratze gegriffen wurde? Warten Sie nicht zu lange und führen Sie die folgende Maßnahme durch, damit Sie den Härtegrad Ihres Modells so bald wie möglich an Ihre eigentlichen Bedürfnisse anpassen.

hoher Härtegrad niedriger Härtegrad
Kaufempfehlung
  • für schwere Personen geeignet
  • für leichte Personen geeignet
Mögliche Probleme
  • suboptimale Abstützung des Körpers während des Liegens
  • Folgen können Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Verspannungen sein

Hilfe mit einem Topper für Matratzen

Falls Ihre Matratze zu hart ist, Sie schlecht darauf schlafen und auch noch Rückenschmerzen haben, gibt es eine Abhilfe. Ein Topper, häufig auch Auflage genannt, wäre eine Lösung, bevor Sie sich für den Kauf einer neuen Matratze entscheiden. Die Liegeeigenschaften Ihrer Matratze können Sie mit Hilfe eines Toppers optimieren und Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen.

Tipp! Matratzenauflagen bestehen meist aus Viskoseschaum oder einem ähnlichen Stoff. Diese passen sich problemlos an die Schlafposition und die Körperkonturen an, sodass die Wirbelsäule ihre natürliche Form behält. Dadurch werden ebenfalls Verspannungen und Rückenschmerzen vorgebeugt bzw. ganz verhindert.

Beachten Sie nur, dass der Topper nicht zu weich sein darf, da sonst die Wirbelsäule durchhängt. Dadurch wird ein umgekehrter Effekt hervorgerufen und durch die zu weiche Auflage könnten Sie erneut Probleme beim Schlafen bekommen. Auch diese Schlafposition ist für Ihre Gesundheit nicht ganz ungefährlich und Sie bekommen wiederum Kopfschmerzen und Rückenprobleme. Damit ist ein Topper eine mögliche Lösung, um ein Problem mit zu harten Matratzen zu beheben.

Vor- und Nachteile des richtigen Härtegrads

  • erholsamer und gesunder Schlaf
  • perfekte Stützung des Körpers
  • zu harte Matratze kann sich negativ auf den Schlaf auswirken

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...

12 Kommentare und Erfahrungen

  1. Gabi am 23. Oktober 2015

    Das sind ja alles ganz nützliche Tips. Ich wiege 52 Kilo, bin eigentlich Seitenschläfer und benötige eine weiche Matratze. Nur leider finde ich kein Geschäft, daß auch nur eine Matratze des Härtegrades 1 zum Probeliegen vorrätig hat oder gewillt ist, eine Solche zu bestellen. Die einstimmige Begründung ist, daß sich das wegen der seltenen Nachfrage nicht lohnt. Stattdessen wird versucht mir eine härtere Matratze anzudrehen. Die meißten Verkäufer erkennen dann auch mein Problem in der Seitenlage und empfehlen mir dann einen Topper. So ein Teil benutze ich auch schon seit Jahren, hätte aber gerne eine passende Matratze. In meiner Not war ich schon ernstahft versucht einfach blind eine Matratze mit dem Härtegrad 1 aus dem Internet zu bestellen, habe dann gesehen, daß der Hersteller en Ladenlokal in Essen hat. Also hingefahren und die beiden “weichen” Modelle ausprobiert, was sich als äußerst schlau erwies, denn die beiden vorhandenen Modelle des Härtefrades 1 waren auch viel zu hart für mich. Das hat mich dann noch mehr verunsichert, bis diese Seite hier gefunden habe. Denn die weichen Matratzen des Herstellers wurden eigentlich als Kindermatratzen ausgewiesen, die ja wie ich hier gelesen habe nicht zu weich sein sollen. Wo aber gibt es denn nun diese wirklich weichen Matratzen für ein erwachsenes Leichtmodell, wie mich?
    Bin für jeden Hinweis in NRW dankbar

    Antworten
    • Matratzen.org am 21. Mai 2016

      Hallo,

      bei Amazon finden Sie sicher passende Modelle. Auch das Fachgeschäft bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, hier bekommen Sie sogar eine Beratung dazu. Allerdings sind die Matratzen dort idR sehr teuer.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ihr Team von Matratze.org

      Antworten
    • INGE Philippi am 8. Oktober 2016

      Liebe Gaby. Ich habe ähnliches Probleme auch wenn ich ein 6Kilo mehr wiege. Durch Empfehlung bin ich zur Latexmatratze gekommen. Hier habe ich sofort gut geschlafen. Die passt sich dem Körper an. Vielleicht wäre das eine Idee.

      Antworten
  2. ramon oswald am 8. Juni 2016

    Hallo ich habe seit einem halben jahr ein springboxbett . hab alles abstimmen lassen. da ich seite und rückenschläfer bin und 90kg wiege habe ich mich für eine harte auflage entschieden . das bett hat mich rund 4000 euro gekostet. nun seit ich das bett habe habe ich immer nackenschmerzen un die schulter schmerzt auch immer frühs . was kann ich tun . gibt es eine günstige lösung ? habe es auch schon in einem weicheren springboxbett ausprobiert. ist das selbe . danke für eure kommentare

    Antworten
    • Matratzen.org am 9. Juni 2016

      Hallo,

      sowas lässt sich aus der Ferne nur schwer diagnostizieren. Welchen Härtegrad hat die Matratze?

      Ihr Team von Matratze.org

      Antworten
    • Spüllappen am 12. Dezember 2016

      Auch wenn das jetzt wohl schon zu spät ist:
      Das wird wohl mit am Kissen liegen, der Kopf muss in der Rückenposition niedriger liegen, hast du schon mal probiert, ein bisschen mit deiner Schulter auf das kissen zu rutschen?
      Das machen die in Krankenhäusern ja auch so, die legen das kissen auch immer etwas mit unter die Schulter.
      Hatte das auch mal ausprobiert, ist aber erstmal ungewohnt so zu liegen.
      Hatte aber am nächten Tag keine Schmerzen mehr.

      Probiers mal aus.

      Antworten
  3. Andrea am 5. Januar 2017

    Hallo, bei der Suche nach einer passenden Matratze werde ich immer mehr unsicher. Je mehr man liest umso vielfältiger die Antworten. Ich hatte vor drei Monaten eine Bandscheiben-OP und habe nachwievor Schmerzen nachts, wälze mich nach einer ca. 3 stündigen Schlafphase nur noch dösend von rechts nach links und abwechselt in Stufenlage mit einem Schaumstoffblock. Auch vor dem Bandscheibenvorfall war das nächtliche Liegen schon eine Qual.
    Jeder rät zu einer fachkundigen Beratung. Aber was ist fachkundige Beratung?
    Ich sehe Karstadt, Ikea, Matratzen Concord, Dänisches Bettenlager… Jeder will doch nur teuer verkaufen. Es gibt bei uns in Essen noch Einzelhändler-Bettenstudios aber das ist für mich absolut unerschwinglich. Wer berät kompetent zu “gut und günstig”?

    Antworten
  4. Sue am 28. April 2017

    Hallo, ich klage seit einem Jahr ca über nächtliche Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich, wenn ich morgens aufstehe und mich bisschen bewege ist alles wieder gut, aber gut geschlafen habe ich nicht. Nach vielen Beratungen und vielem Lesen haben wir uns entschieden ein Boxspringbett zu kaufen. Ich wiege ca. 70kg und mein Mann 80kg. Nach mehreren Probeliege habe ich festgestellt, dass die härtere Matratze mir mehr liegt. Mir wurde eine mit Härtegrad2 empfohlen, jedoch habe ich mich auf dieser nicht richtig wohl gefühlt und hatte das Gefühl gehabt einzusinken. Im Endeffekt bestand das Bett aus Unterbett Bonellfederkern, 7-Zonen-Tonnentaschenfederkern Matratze Härtegrad3 und Kaltschaumtopper. Seit gestern haben wir das Bett und die erste Nacht war schrecklich. Weder ich noch mein Mann konnten richtig schlafen und beide hatten morgens Schmerzen am Rücken. Ich bin so enttäuscht und habe Angst, dass es nicht besser wird. Das Bett war nicht grade günstig und es muss die nächsten Jahre halten. Meine Frage ist nun, kann es sein, dass wir uns erstmal an die Matratze gewöhnen müssen und es dann besser wird?
    Danke im Vorraus

    Antworten
    • Matratzen.org am 2. Mai 2017

      Hallo,

      das kann natürlich sein, dass Sie sich daran gewöhnen müssen, das ist individuell verschieden. Bei solch großen Bedenken würden wir aber erneut den Verkäufer kontaktieren.

      Ihr Team von Matratze.org

      Antworten
  5. Jutta L. am 28. Juli 2017

    Hallo Leidensgenossen,
    meine teure Markenmatratze hat sich auch als Fehlkauf erwiesen und als erste Hilfe habe ich mir eine Luftmatratze/Luftbett drauf gelegt. Was als Übergangslösung bis zur neuen “richtigen” Matratze gedacht war funktioniert nun schon seit einigen Jahren mit dem inzwischen 2. Luftbett. Das Luftbett verliert zwar über die Tage etwas an Luft, aber sobald ich merke, dass ich schlechter schlafe pumpe ich wieder Luft nach und alles ist wieder gut! Und durch die “doppelte” Matratze habe ich jetzt Boxspringbett-Höhe, das gefällt mir auch sehr gut!
    Vielleicht ist es für einige von Euch einen Versuch wert, die Luftbetten kosten nicht so viel!

    Antworten
  6. Jenni am 17. September 2017

    Hallo, ich habe mehrere matratzen Im fachhandel eingeschätzt. Ich fand auch die richtige. Im geschäft zumindest!
    Ich habe mir besagte matratze bestellt. Vor einigen tagen kam diese auch, ich habe sie ausgepackt, in mein bett gelegt und mich reingelegt und dachte ohhh mein gott: das ist nicht die gleiche matratze, ich kann gleich auf dem boden schlafen. Ich war dann gleich im geschäft der meinte ich solle schauen ob sie vll falschherum bezogen wurde, wir verglechen was ich bekam, bestellt und eingeschätzt hatte. Bezogen war sie richtig, auch meinnlattenrost ist in ordnung. Es seien eigentlich die gleichen matratzen… was erwartet mich jetzt? Nehmen die diese zurück? Wie kann es sein dass 2 absolut gleiche matratzen so derartig unterschiedlich sind? Ich bin wirklich am verzweifeln die matratze gat mich eine stange geld gekostet

    Antworten
  7. Dautel michaela am 3. Oktober 2017

    Hallo ,wir waren bei Ikea. Kann nicht sagen das die uns jetzt unbedingt eine teure Matraze verkaufen wollen.wirden gut betaten und das beste ist du kannst die matraze mittlerweile bis zu einem jahr zurück bringen.Also kein risiko.

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen