Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Matratzen 70×140 – die richtige Unterlage im Kinderbett

Matratzen 70x140Heutzutage haben Eltern eine große Auswahl an Matratzen. Unterschiedliche Materialien und zahlreiche Größen sind auf dem Markt erhältlich. Umso wichtiger ist es, dass Eltern sich mit diesem Thema auseinandersetzen, bevor sie sich dazu entscheiden eine bestimmte Matratze zu kaufen. Erst mal ist es wichtig die Größe zu wissen, da diese sehr unterschiedlich ausfallen kann. Meist wird für das Babybett eine Matratze mit 140×70 cm benötigt. Zahlreiche Berichte über unterschiedliche Matratzen können gelesen werden und auch Stiftung Warentest hat diese bereits ausführlich eingeschätzt und kürt immer wieder Testsieger. In diesem Artikel werden die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Matratze 70×140 Test 2018

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Matratzen 70×140 – der Härtegrad

Matratzen 70x140Im Gegensatz zu Matratzen für Erwachsene reicht es völlig aus, eine Babymatratze mit einem durchgehend gleichen Härtegrad zu erwerben. Für Erwachsene machen Liegezonen mit unterschiedlichen Härtegraden Sinn. Babys und Kinder wiegen jedoch deutlich weniger, sodass eine normale Matratze für ihr Körpergewicht ausreicht. Aufgrund ihrer geraden Wirbelsäule müssen Babys auch nicht an einer Körperstelle mehr gestützt werden, als an anderen.

Der Härtegrad der gesamten Babymatratze hat jedoch eine enorme Bedeutung. Sie sollten so hart bzw. weich sein, dass das Baby im Schlaf weder zu hart liegt, noch zu weit einsinkt. Auch eine stabile Trittkante ist für das Kinderbett wichtig. Diese verhindert, dass die Kinder, beispielsweise beim Hüpfen nicht zwischen Matratze und Kinderbett eingeklemmt werden.

Matratzen 70×140 – welche Matratzentypen gibt es?

Der Matratze 70×140 Test hat ergeben, dass es auch in dieser Größe unterschiedliche Typen gibt.

Tipps Hinweise
Matratzenarten Die einfache Schaumstoffmatratze ist meist ohne Trittkante zu erwerben. Eine Babymatratze aus Kokosfaser gibt es noch nicht so lange auf dem Markt. Diese zeichnet sich durch einen hohen Schlafkomfort aus, ist aber gleichzeitig sehr stabil. Auch eine Matratze aus Polyätherschaum und mit Kaltschaumkern kann erworben werden. Jedes Produkt weist andere Fähigkeiten und Vorteile auf. Welches nun das passende Modell ist, ist genauso verschieden, wie der Mensch selbst. Jeder Mensch stellt unterschiedliche Anforderungen an sein Bett und dementsprechend sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass alle Anforderungen erfüllt werden.
Matratzenbezüge Auch die unterschiedlichen Matratzenbezüge sind von enormer Bedeutung, denn nicht nur der Kern macht eine gute Matratze aus. Viele Kokosfasermatratzen sind mit einem beidseitig verwendbaren Matratzenbezug ausgestattet. Auf einer Seite befindet sich ein Kautschuk, welcher die Matratze vor Nässe schützt. Diese Seite wird als Unterlage für Babys benützt. Dreht man die Matratze um, findet man einen weichen Bezug, welcher für einen hohen Schlafkomfort für Kinder sorgt.

Matratzen 70×140 – für wen ist diese Größe geeignet

Diese Matratzen finden sich meist in Babybetten. Von Geburt an werden diese Matratzen verwendet und begleiten die Kinder meist nur wenige Jahre. Viele Babybetten lassen sich später in Kinderbetten umbauen. Man kann die seitlichen Gitter abnehmen und hat so ein Kinderbett zur Verfügung. Diese Modelle sind sehr praktisch, denn sie können länger verwendet werden. Auf diese Weise ist es möglich, dass das Bett und die Matratze das Kind bis ins Schulalter begleiten. Daher sollte gerade beim Kauf der Matratze auf eine hohe Qualität geachtet werden, um viele Jahre Freude damit zu haben.

Matratze 70×140 Test – Kaufratgeber

Eine Matratze für das Baby kann in vielen niedergelassenen Geschäften, wie etwa Ikea erworben werden. Auch im Geschäft Dänisches Bettenlager ist ein Kauf möglich. Eine weitere und durchaus sinnvollere Möglichkeit ist der Erwerb über das Internet. Diese Form des Einkaufs weist einige Vorteile auf. Ein Testbericht und auch Erfahrungsberichte der einzelnen Modelle können gelesen werden. Ein Austausch mit anderen Besitzern ist möglich, um so die beste Matratze zu finden. Die meisten Onlineshops bieten den kostenlosen Versand an, was den Vorteil hat, dass die Matratze bis ins Schlafzimmer geliefert wird.

Tipp! Langes Suchen in Geschäften und ein komplizierter Heimtransport sind auf diese Weise der Bestellung nicht mehr notwendig. Außerdem kann man viele Angebote nutzen und die Matratze günstig kaufen. Im Shop findet man meist eine größere Auswahl, als in niedergelassenen Geschäften.

Matratze 70×140 Test – worauf beim Kauf geachtet werden soll

Es gibt einige wichtige Punkte zu beachten, wenn man sich für den Kauf einer Matratze entscheidet. Gerade die Kindermatratze sollte von guter Qualität sein und für einen erholsamen Schlaf sorgen.

Kaufkriterien:

  • ein Testsiegel sollte sichtbar sein
  • Stützfähigkeit der Matratze sollte gegeben sein
  • Verarbeitung des Materials
  • beidseitige Verwendbarkeit für Babys und Kinder
  • stabile Trittkante
  • abnehmbarer Bezug

Achtet man auf diese Details, kann man beim Kauf einer Kindermatratze nichts falsch machen. Auch ein Preisvergleich der einzelnen Marken zahlt sich aus. Im Onlineshop findet man garantiert das beste Angebot für sehr gute Matratzen.

Matratze 70×140 – Pflegetipps

Die Babymatratze begleitet Kinder meist nur sehr wenige Jahre. Dennoch ist die richtige Pflege sehr wichtig. Nach der Bestellung der Matratze sollte diese ordentlich ausgelüftet werden. Sie weisen nach dem Auspacken einen schlechten Geruch auf, was jedoch nichts mit eventuellen schädlichen Stoffen zu tun hat. Der Geruch verflüchtigt sich meist nach ein paar Monaten. Schläft das Kind bereits mit Bettwäsche, so sollte diese täglich von der Matratze genommen werden, damit diese gelüftet werden kann. Auch die Bezüge sollen regelmäßig abgezogen und in der Waschmaschine gereinigt werden. Alle drei Monate sollte die Babymatratze gewendet und gedreht werden. Dies verhindert eine punktuelle Abnutzung. Die Matratze selbst sollte nicht gewaschen werden, da sie dadurch schnell kaputt gehen kann. Grundsätzlich sollten Flecken nur mit einem feuchten Tuch beseitigt werden. Außerdem ist es sinnvoll einen Nässeschutz auf die Matratze zu legen. Dieser schont die Matratze zusätzlich.

Vor- und Nachteile einer Matratze 70×140

  • ideal für Babybetten
  • meistens mit einem abnehmbaren Bezug ausgestattet
  • viele Modelle sind schafstofffrei
  • nicht für Erwachsene geeignet

Matratze 70×140 – Fazit

Der Kauf einer Babymatratze ist eine große Herausforderung für werdende Eltern. Unzählige Marken und Modelle werden angeboten. Die Preise der einzelnen Modelle können je nach Funktion stark variieren. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich mittels Testberichte über die unterschiedlichen Matratzen informieren. Ein Kauf im Internet bietet einige Vorteile. Wichtigstes Kriterium bei der Wahl der passenden Matratze sind die verwendeten Materialien. Grundsätzlich gibt es viele gute Modelle, welche alle Vorteile und Nachteile besitzen. Solange das Kind gut schläft und die Matratze richtig gepflegt wird, kann man beim Matratzenkauf nicht viel falsch machen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen