Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Baby Bettdecken – wohlige Wärme für das Kinderbett

Baby BettdeckenFür Ihr Kind ist erholsamer und ausreichend viel Schlaf wichtig. Als Eltern sollten Sie alles daran setzen, Ihrem Kind eine angenehme Schlafumgebung zu bieten. Während in den ersten Lebensmonaten in den meisten Familien auf einen Baby Schlafsack zurückgegriffen wird, suchen die meisten Eltern spätestens nach dem ersten Geburtstag nach einer geeigneten Bettdecke. Babybettdecken gibt es auf dem Markt viele. In einem Baby Bettdecke Test fallen Unterschiede sowohl bei den Materialien als auch bei den Maßen auf. Wir möchten Ihnen in diesem Ratgeber zeigen, wie Sie eine gute Bettdecke Baby erkennen, welche Decken es gibt und was beim Kauf besonders wichtig ist.

Baby Bettdecke Test 2019

Die Maße: Das Bett gibt den Ton

Baby BettdeckenNatürlich gibt es die Baby Bettdecke nicht nur in einer Größe. Durch verschiedene Maße versuchen die Hersteller den unterschiedlichen Anforderungen der Familien auf ganzer Linie gerecht zu werden. Einige Standardmaße haben sich dabei in den vergangenen Jahren durchgesetzt:

  • 70×100 cm
  • 70×140 cm
  • 80×80 cm
  • 100×135 cm

Decken mit einer Größe von 80×80 cm eignen sich hervorragend für Wiege, Kinderwagen und Stubenwett. Meistens bekommen Sie im Set die Babydecke und Kissen. Auch bei den Kissen haben sich verschiedene Maße durchgesetzt. Viele Hersteller setzen auf 40×60 cm. Es gibt auch Kissen mit 40×40 cm. Eines haben Decke und Kissen gemeinsam: Sie sind nicht so dick gestaltet wie die Modelle für Erwachsene. Vor allem die Kissen fallen hier deutlich dünner aus. Da das Skelett des Babys noch nicht so fest ist wie das eines Erwachsenen, neigt es dazu, sich zu verformen. Daher sind die Kissen nur wenige Zentimeter dick.

TIPP: Decken und Kissen können übrigens nicht nur im Bett daheim eingesetzt werden, sie bieten auch für den Kinderwagen an, um den Komfort für den Nachwuchs zu erhöhen.

Bettdecke: Baby bevorzugt erlesene Materialien

Ob nun im Kinderwagen oder Babybett – die Anforderungen, die an eine Babydecke gestaltet werden, sind in einem Baby Bettdecke Test meistens gleich. Demnach sollen die Decken angenehm warm halten, sollen aber auch atmungsaktiv sein, sodass hier kein Wärmestau entsteht. Viele Hersteller greifen bewusst auf Bio Material zurück, weil dabei natürlich die eventuelle Belastung durch Schad- und Giftstoffe wesentlich geringer ist. Gängige Materialien der Bettdecke Baby sind:

Material Hinweise
Kamelhaar Kamelhaar ist ein sehr hochwertiges Naturmaterial, das aufgrund seiner Atmungsaktivität einen ausgezeichneten Ruf genießt. Es hält angenehm warm, schafft aber auch einen guten Wärmeaustausch, sodass Ihr Baby nicht unnötig schwitzt.
Alpaka Einige Hersteller greifen auch auf Alpaka Wolle als Füllmaterial zurück. Gerade im Winter halten diese Decken angenehm warm. Bei den Modellen für den Sommer und den 4 Jahreszeiten Betten sieht das schon anders aus. Hier ist das Material im Bettdecke Baby Test oft einfach zu warm.
Baumwolle Der Bezug der Decken, also die äußere Hülle, besteht meistens aus Baumwolle. Die Naturfaser macht im Alltag einiges mit. Sie ist ausgesprochen robust, aber eben auch relativ pflegeleicht.
Daunen Im Winter soll eine Bettdecke Baby natürlich angenehm warm halten. Hier stehen die Modelle mit Daunen hoch im Kurs. Die Daunen halten sehr warm, sind angenehm leicht und erweisen sich ebenso als pflegeleicht.

In den letzten Jahren haben sich darüber hinaus Baby Bettdecken aus synthetischen Fasern durchgesetzt. Diese gibt es in verschiedenen Größen und Stärken. Begeistern können sie vor allem aufgrund der Pflegeleichtigkeit, denn viele Decken können Sie ganz bequem bei 60 Grad Celsius waschen.

Einzelne Decken oder Ganzjahresbettdecke: Welche ist die Richtige?

Unabhängig von der Größe werden Ihnen drei grundlegende Formen der Bettdecke Baby angeboten:

  1. Die Baby Bettdecke für den Winter: In eine Bettdecke Baby Test fällt dieses Modell vor allem durch seine ausgezeichneten Wärmeeigenschaften auf. Hier arbeiten die Hersteller gern mit Daunenfüllungen, sodass Ihr Kind unter der Decke tatsächlich nicht friert.
  2. Die Baby Bettdecke für den Sommer: Diese Bettdecke fällt durch ihre leichte Qualität auf. Sie wärmt, ohne dass Ihr Kind in warmen Nächten überhitzt. Das ist unheimlich praktisch und stellt ein angenehmes Klima sicher. Oft müssen Sie sich aber schon im frühen Herbst nach einer Alternative umsehen, da die Decken dann einfach nicht mehr genügend Wärme spenden.
  3. 4 Jahreszeiten Baby Bettdecke: Möchten Sie nicht zwei Decken kaufen und sind auf der Suche nach einer praktischen Lösung, können Sie sich für die 4 Jahreszeiten Baby Bettdecke entscheiden. Diese Bettdecken können ganzjährig verwendet werden. Sie halten angenehm warm, lassen sich im Sommer aber auch teilen, sodass es Ihrem Baby nicht zu heiß wird.

Sicherheit ist das oberste Gebot

Wenn Sie auf eine Bettdecke setzen, sollten Sie die Sicherheit nicht aus den Augen verlieren. Immer wieder verweisen Kinderärzte heute darauf, dass das Risiko des Plötzlichen Kindstodes durch den Einsatz der Decken steigen kann. Die Hersteller haben sich natürlich einiges einfallen lassen, mit dem das Risiko reduziert werden kann. So gibt es Bettdeckenhalter, mit denen Sie die Decke befestigen. Diese Bettdeckenhalter bestehen meistens aus Kunststoff und werden an den Seiten am Gitterbettchen angebracht. Sie befestigen die Bettdecke sicher daran, sodass Ihr Kind sich diese nicht über den Kopf ziehen kann. Alternativ können Sie die Decke am Fußende auch unter der Matratze fixieren. Achten Sie dann aber darauf, dass die Decke nicht bis zum Hals oder Kopf reicht.

FAQ: Alle wichtige Fragen und Antworten zu den Baby Bettdecken

Bevor Sie eine Baby Bettdecke günstig kaufen, möchten Sie natürlich alle Fragen geklärt haben. Wir haben für Sie hier noch einmal die wichtigsten Fragen und ihre Antworten zusammengestellt, sodass Sie sich rasch einen Überblick verschaffen können.

Baby Bettdecke: Ab wann?

Jedes Kind ist einzigartig und so sollten Sie auch den Zeitpunkt, an dem Sie auf ein Bettdecke Baby Modell ausweichen, individuell wählen. In den letzten Jahren haben sich aber natürlich gewisse Empfehlungen durchgesetzt. Demnach können Sie ab einem Alter zwischen 12 und 18 Monaten über den Umstieg vom Schlafsack auf die Bettdecke für Baby nachdenken.

Wie Baby an Bettdecke gewöhnen?

Die meisten Babys akzeptieren die Babydecke im eigenen Bett irgendwann ohne große Probleme, sodass der Umstieg leichtfällt. Sollte das eigene Kind mit Decke nicht in den Schlaf finden oder sich permanent aufdecken, kann weiterhin auf Schlafsäcke ausgewichen werden. Der Umstieg auf die Bettdecke für Baby sollte im besten Fall während des Sommers geübt werden, wenn es in der Nacht nicht so kalt ist.

Wie groß sind Baby Bettdecken?

Natürlich ist die Babydecke deutlich kleiner als eine Bettdecke für Erwachsene. Die Hersteller richten sich hier nach den Maßen der Kinderbetten. Demnach ist die Bettdecke Baby meistens 100×135 cm groß. Diese Deckengröße reicht für Kinderbetten mit 70 x 140 cm Liegefläche vollkommen aus. Für Beistellbett und Stubenwagen gibt es kleinere Decken. Hier sollte aber aus Sicherheitsgründen eher auf einen Schlafsack ausgewichen werden.

Baby Bettdecke: Was beachten?

Bei der Auswahl einer Babydecke gilt es vor allem auf die Sicherheit zu achten. Diese beginnt nicht erst, wenn die Kinder zum Schlafen hingelegt werden, sondern bereits bei der Wahl der Materialien. Ideal ist es, wenn in einem Baby Bettdecke Test die Modelle durch Schadstofffreiheit und entsprechende Zertifizierungen auffallen. Achten Sie darauf, dass zertifizierte Stoffe und Füllmaterialien verwendet werden. Weiterhin sollte es sich vorwiegend um Naturfasern handeln.

Tipp: Wenn Sie die Bettdecke Baby das erste Mal ins Kinderbettchen legen, sollten Sie die Decke am Fußende nach unten schlagen und mit der Matratze fixieren. Das Kind sollte nur bis zur Brust zugedeckt sein, sodass es sich die Decke nicht über den Kopf ziehen kann.

Baby Bettdecke oder Schlafsack?

Viele Eltern sind verunsichert, ob Sie sich nun für eine Baby Bettdecke oder doch lieber für einen Schlafsack entscheiden sollen. Häufig ist das Alter ausschlaggebend. Ist das Baby erst wenige Monate alt bzw. noch jünger als ein Jahr sollten Sie auf einen Schlafsack ausweichen. Der Schlafsack bietet eine viel höhere Sicherheit als eine Decke.  Zum einen kann sich das Baby diesen nicht über den Kopf ziehen und zum anderen friert es in dem Schlafsack nicht. Damit es im Schlafsack immer schön warm ist, sollte dieser in erster Linie nach der Jahreszeit ausgewählt werden. So ist es empfehlenswert, im Winter beispielsweise auf Schlafsäcke aus dickerem Nickistoff zurückzugreifen. Im Sommer sollte dagegen glatter Baumwollstoff gewählt werden, der auch immer einen leicht kühlenden Effekt hat.

Vor- und Nachteile einer Baby Bettdecke

  • Baby wächst nicht so schnell heraus
  • Decken halten angenehm warm
  • schaffen gemütliche Schlafumgebung
  • einfache Pflege in der Waschmaschine
  • für jede Jahreszeit die richtige Decke
  • Baby kann sich aufdecken
  • Decke kann über den Kopf gezogen werden

Fazit: Eine Baby Bettdecke bietet hohen Komfort

Ab etwa dem ersten Geburtstag sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Baby mit einer Bettdecke auszustatten. Sie wärmt angenehm und schafft eine heimelige Atmosphäre im Bett. Die Baby Bettdecke wird heute an unterschiedlichen Stellen angeboten. So sind Ikea, Dänisches Bettenlager, aber auch der eine oder andere Online Shop als Anlaufstellen bekannt. Bei der Auswahl sollten Sie bei der Bettwäsche auf Qualität Wert legen. Schauen Sie sich die Stoffe an, die Firmen wie Zöllner verwenden und prüfen Sie, ob die Decken zertifiziert sind.

Wichtig ist bei einer Baby Decke auch die Pflege. So sollten die Babydecken problemlos waschbar sein. Ideal sind Decken, die bei hohen Temperaturen gereinigt werden können. Auch die Stiftung Warentest hat bereits das eine oder andere Mal einen Baby Bettdecke Test durchgeführt und gibt Empfehlungen für den Kauf. Ein Preisvergleich ist vor der Kaufentscheidung aber in jedem Fall angebracht, denn sowohl im Sale als auch im normalen Sortiment rangieren die Baby Bettdecken mit sehr unterschiedlichen Preisen. Wir zeigen Ihnen jetzt noch einmal die Vor- und Nachteile, die die Baby Bettdecken mitbringen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen