Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kassettenbettdecken – hier verrutscht nichts mehr

KassettenbettdeckenBei einer Kassettenbettdecke werden einzelne Kammern, in denen sich das Füllmaterial befindet, abgesteppt. Die Kammern werden durch Innenstege voneinander getrennt. Anders als beim Ballonbett kann sich die Füllung nicht an irgendeinem Bereich sammeln, sondern sie verteilt sich gleichmäßig über die gesamte Fläche. Innenstege sind schmale Stoffstreifen, die an Ober- und die Unterseite der Bettdecke eingenäht werden. Verwendet werden Stege von 2 bis zu 15 cm, je nach Füllmenge beziehungsweise -volumen. Dadurch, dass nicht Stoff auf Stoff, sondern Stoff auf Steg gesteppt wird, können keine Kältezonen, Bereiche ohne wärmende Füllung, entstehen. Die Füllung bleibt da, wo sie hingehört und der Körper wird die ganze Nacht konstant gewärmt. Die Stege bestehen meist, wie auch die Hülle, aus Baumwolle. Eine Kassettendecke kann je nach Ausführung unterschiedlich viele Kassetten haben.

Kassettenbettdecke Test 2019

Wie finde ich die passende Kassettenbettdecke?

KassettenbettdeckenDas Angebot an Kassettendecken ist groß. Viele Hersteller beispielsweise Billerbeck, Häussling, Balette, Canadian Dream und Irisette bieten Decken in verschiedenen Größen und Preislagen an. Es lohnt sich ein Vergleich mit einem Kassettenbettdecke Test , um das Produkt, das Ihre Ansprüche voll und ganz erfüllt, zu finden. Einige wichtige Punkte haben wir für Sie zusammengestellt.

Das Innenleben des Kassettenbettes

Vereinzelt werden Vliese aus Lyocell und Polyester als Füllmaterial verwendet. Überwiegend werden Kassettenbettdecken zu 100 % mit Daunen oder einer Mischung von Daunen und Federn befüllt. Je höher der Daunenanteil liegt, desto hochwertiger ist die Bettdecke. Daunen beanspruchen trotz ihres geringeren Gewichtes mehr Platz als Federn. Die Decke wird fülliger und leichter, umso größer der Anteil an Daunen ist. Daunen wärmen aufgrund ihres Aufbaus, während Federn eher kühlen.

Bettdecken werden Wärmeklassen zugeordnet, die auf jedem Etikett angegeben werden. So können Sie leicht bestimmen, welche Decke für Sie in Frage kommt. Abhängig von der Jahreszeit und Ihrem Wärmebedürfnis können Sie sich bei Ihrem Kassettenbettdecke Test orientieren:

Wärmeklasse Beschreibung
Wärmeklasse 1 Ultraleicht – Für beheizte Schlafzimmer sowie als Sommerbett
Wärmeklasse 2 Luftig und leicht – Für leicht beheizte Räume und bei Übergangstemperaturen
Wärmeklasse 3 Medium – Für Übergangstemperaturen und als Ganzjahresdecke
Wärmeklasse 4 Warm – Decke für den Winter bei leicht beheiztem Schlafzimmer
Wärmeklasse 5 Sehr warm – Für eiskalte Nächte und Menschen, die auch im Winter bei offenem Fenster schlafen

Warum Kassetten unterschiedliche Maße haben

Die Größe der Kassetten ist abhängig von der Menge und Zusammensetzung des Füllmaterials. Bei dicken Winterdecken, die mit einer großen Menge Material befüllt werden, gibt es vergleichsweise wenige, dafür große Kassetten. Dünne Decken, also Decken, die weniger Füllmaterial enthalten, haben viele kleinere Kassetten. Der zweite Faktor ist die Zusammensetzung des Füllmaterials, also das Verhältnis von Daunen zu Federn. Werden nur Daunen verwendet, sind die Kassetten kleiner, da das feine Material sehr leicht verrutscht. Federn brauchen mehr Platz als Daunen umso höher ihr Anteil, desto größer die einzelnen Kassetten.

Qualität der Kassettendecke

Decken können 5 Klassen zugeordnet werden:

  • Standard
  • Classic
  • Comfort
  • Premium
  • extra

Auf die richtige Größe kommt es an

Abhängig davon, wie groß Ihre Matratze und Sie selber sind, wählen Sie Ihre Bettdecke aus. Merken Sie sich für Ihren Kassettenbettdecken Test einfach die Faustregel: Körpergröße + mindestens 20 cm = die Länge der Bettdecke.

Sind Sie also kleiner als 1,80 m benötigen Sie eine Bettdecke 135×200 cm. Diese Größe ist auch für Kinder ab etwa 6 Jahre geeignet. Sind Sie „breiter“ als 50 cm sollten Sie generell zu einer 155 cm breiten Decke greifen, zum Beispiel 155×200 cm. Sind Sie größer als 1,80 m kommt 155×220 cm für Sie in Frage.

Möchten Sie mit Ihrem Partner unter einer Decke schlafen, können Sie zwischen den Größen 200×200 cm, 200×220 cm oder 220×240 cm, der xxl-Decke, wählen. Achten Sie auf die richtigen Maße, die Decke sollte Sie komplett bedecken, auch wenn Sie sich bewegen. Wird das nicht gewährleistet, schlafen Sie unruhig, beziehungsweise Sie frieren und es besteht die Gefahr, dass Sie sich erkälten. Für das Baby im Kinderwagen oder der Wiege ist die Größe 80×80 cm ideal.

Jetzt geht es ans Kaufen

Gute Produkte bekommen Sie im Fachhandel vor Ort oder im online Shop. „First class“ Kassettenbettdecken werden von Zeit zu Zeit auch im lidl Shop angeboten. Vergleichen Sie selbst mit einem Kassettenbettdecke Test und entscheiden Sie sich für das Produkt, welches am besten zu Ihnen passt.

Haben Sie die perfekte Decke gefunden, sollten Sie noch einen Preisvergleich durchführen. Statt von Geschäft zu Geschäft zu laufen, können Sie im Internet nachschauen. In Fachgeschäften vor Ort steht Ihnen nur eine begrenze Auswahl zur Verfügung. Die Angebote im Online Shop sind wesentlich umfangreicher. Hier können Sie Kassettenbettdecken günstig kaufen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Oftmals haben Sie im Sale die Möglichkeit, Decken zu erwerben, die im Preis reduziert wurden.

Namhafte Hersteller sind:

  • Canadian dream
  • Häussling
  • Balette
  • Irisette

Greenfirst Daunendecken werden von mehreren Herstellern gefertigt. Greenfirst steht für ein besonderes Veredelungsverfahren, mit dem die Baumwollbezüge gegen Milben und andere Schädlinge resistent gemacht werden. Verwendet werden ausschließlich nachhaltige und natürliche Substanzen.

Wie können Kassettendecken gereinigt werden?

Decken mit einer Füllung aus Daunen und Federn sind in der Lage, extra viel Feuchtigkeit aufzunehmen und vom Körper weg zu befördern. Federn und Daunen von Gans oder Ente nehmen bis zu 15mal so viel Feuchtigkeit auf, wie synthetische Materialien.

Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Kassettendecke alle vier Jahre waschen. Waschbar sind Bettdecken in der Regel bei bis zu 60° Celsius in der eigenen Waschmaschine. Die Waschmaschine sollte ein Fassungsvolumen von mindestens 6 kg besitzen.

Achtung! Verwenden Sie nur Feinwaschmittel. Vollwaschmittel oder gar Weichspüler zerstören die feinen, empfindlichen Daunen.

Danach muss die Decke in den Trockner, und zwar so lange, bis sie vollständig trocken ist. Andernfalls kann die Füllung verklumpen oder schimmeln und schlecht riechen. Mit ein paar Tennisbällen im Trockner wird die Decke besonders kuschelig und flauschig.

Besitzen Sie keinen Trockner, dann sollten Sie Ihre Kassettendecke besser in die Reinigung geben und professionell reinigen lassen.

Vor- und Nachteile einer Kassettenbettdecke

  • die Füllung kann nicht verrutschen, bleibt jederzeit gleichmäßig verteilt
  • die Bettdecke ist besonders luftig und leicht
  • atmungsaktiv
  • hält die Wärme konstant und gleichmäßig verteilt
  • negative Schlagzeilen in Sachen Tierschutz

Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass die Daunen Ihrer Bettdecke nicht von lebenden Tieren gerupft wurden. Meist wird vermerkt, „kein Lebendrupf“ oder ähnliches.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen