Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einziehdecken – für einen erholsamen Schlaf

EinziehdeckenWenn sich die meisten Menschen nachts in ihr Bett legen, benötigen sie für einen wohltuenden Schlaf eine Matratze, ein Kopfkissen sowie eine Bettdecke. Die Decke kann mit unterschiedlichen Materialien gefüllt sein, wobei sich Daunen, Federn und Wolle besonders großer Beliebtheit erfreuen. Ebenso kommen jedoch auch Microfaser- oder Seidendecken zum Einsatz. Bei einer sogenannten Einziehdecke ist die Füllung so mit der Deckenhülle verbunden, dass ein Verrutschen unmöglich wird. Ist man auf der Suche nach hochwertigen und überzeugenden Einziehdecken, sollte man sich ein bisschen mit den unterschiedlichen Produkten auseinandersetzen und bei aufkommenden Fragen einen Einziehdecken Test zurate ziehen. So findet man selbst als Laie eine kuschelige Decke, die qualitativ und preislich zu überzeugen weiß.

Einziehdecke Test 2019

Einziehdecke – was heißt das?

EinziehdeckenOb im Bettenfachgeschäft oder beim Stöbern in einem Online-Shop – weil sich Einziehdecken einer wachsenden Beliebtheit erfreuen, ist es keine Seltenheit, dass man den Produkten auf der Suche nach einer neuen Bettdecke begegnet. Einziehdecken werden als Bettdecken verwendet und mit einem Bettbezug vor äußeren Einflüssen wie Schmutz, Staub und Schweiß geschützt. Doch was heißt Einziehdecke eigentlich genau? Streng genommen handelt es sich bei Einziehdecken um eine spezielle Form der Bettdecke: Die Füllung in der Decke wird in einzelnen Kassetten gehalten, sodass ein Verrutschen unmöglich ist.

Im Gegensatz zu den relativ bekannten Kassettendecken fehlt bei Einziehdecken jedoch der Steg zwischen den einzelnen Kassetten. Stattdessen werden die Ober- und Unterseite der Deckenhülle direkt aufeinander genäht. Dadurch benötigt man weniger Füllstoff, sodass viele Einziehdecken preiswert angeboten werden können. Zudem sind Einziehdecken etwas flacher und leichter als herkömmliche Kassettendecken, weswegen sie sich besonders gut für den Sommer eignen und ein Waschen der Decken einfacher ist. Es gibt aber ebenso Decken mit etwas mehr Füllung, die auch im Winter wohlige Wärme spenden.

Vor- und Nachteile einer Einziehdecke

Damit ergeben sich folgende Vorteile, die für die Verwendung von Einziehdecken sprechen:

  • leicht
  • gleichmäßig warm
  • für Sommer und Winter geeignet
  • preiswert
  • mit unterschiedlichen Füllung erhältlich
  • verschiedene Größen verfügbar

Folgende Nachteile gilt es aber ebenfalls zu beachten:

  • Wärme hängt stark vom verwendeten Füllmaterial ab
  • teilweise hohe Qualitätsunterschiede zwischen Produkten unterschiedlicher Hersteller

Die richtige Einziehdecke finden

Möchte man sich eine Einziehdecke kaufen, spielt die Größe eine sehr wichtige Rolle. Denn die Schlafqualität ist maßgeblich von der verwendeten Bettdecke abhängig. Ist die Decke zu klein, friert man womöglich, während eine zu große, schwere Decke ebenso den Schlaf rauben kann. Nachfolgende Tabelle zeigt übersichtlich die gängigen Decken-Größen sowie deren typische Verwendung:

Maße Geeignet für
Einziehdecke 100×135 Kinder
Einziehdecke 135×200 Einzelperson: Erwachsene und Teenager
Einziehdecke 155×200
Einziehdecke 155×220 Große Personen ab 1,80m
Einziehdecke 200×200 Zwei Personen im Doppelbett
Einziehdecke 200×220 Zwei große Personen
Einziehdecke 240×220

Als Standardmaße werden in der Regel immer noch die Größen 135×200 für eine einzelne Person, beziehungsweise 200×200 für zwei Personen bezeichnet. Allerdings nutzen immer mehr Menschen die Komfortgröße 155×200 beziehungsweise 240×220. Dadurch ist gewährleistet, dass der Körper trotz häufigem Drehen und Bewegen im Schlaf komplett bedeckt bleibt. Ein Baby sollte übrigens nicht mit einer Decke zugedeckt werden, da die Gefahr zu groß ist, dass sich das Kind die Decke über den Kopf zieht und damit erstickt. Machen sich die Eltern sorgen, dass das Baby frieren könnten, ist es besser einen Schlafsack für das Kleine zu verwenden. Alternativ kann man auch eine kleine Decke verwenden, die mit Deckenhaltern am Babybettchen festgeklemmt wird.

Größe für den Bettwäsche-Kauf merken: Hat man sich für eine Einziehdecke entschieden, sollte man sich die Maße merken. Denn beim Kauf der Bettwäsche ist es wichtig, die Größe der Decke zu kennen. In einem zu großen Bezug verrutscht die Decke schnell, sodass diese nicht mehr optimal wärmt. Ebenso sollte ein zu kleiner Bezug vermieden werden, da die Decke hier zusammengedrückt werden würde, was sich ebenfalls negativ auf Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung auswirken würde.

Zusätzlich sollte man sich Gedanken darüber machen, welches Füllmaterial man bevorzugt. Einziehdecken sind grundsätzlich mit folgenden Füllungen erhältlich:

  • Daunen
  • Federn
  • Schurwolle
  • Lammflor
  • Baumwolle
  • Seide
  • Microfaser

Wer es besonders warm mag, sollte eine Einziehdecke kaufen, die mit Daunen, Lammflor oder Schurwolle gefüllt ist. Die Naturmaterialien halten sehr warm und werden als besonders weich empfunden werden. Einziger Nachteil: Daunen- und reine Wolldecken können in der Regel nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Im Sommer wünschen sich die meisten hingegen eine leichtere Decke, die im Idealfall einen kühlenden Effekt besitzt. Sehr gut eignen sich in diesem Fall Einziehdecken mit Seide, Microfaser oder Baumwolle als Füllung.

Einziehdecken Test: Mehr über die Qualität der Produkte erfahren

Will man Einziehdecken günstig kaufen, schaut man sich am besten im Internet um. Zwar kann man in lokalen Fachgeschäften die angebotenen Matratzen, Kissen und Decken bewerten, dennoch profitiert man im Netz von einer größeren Produktvielfalt und kann sich für den Einkauf so lange Zeit, wie man möchte. Dadurch kann man die verschiedenen Decken einem Vergleich unterziehen und bei aufkommenden Fragen einen Einziehdecken Test lesen. Zusätzlich zeigt der Preisvergleich fast immer, dass Bestellungen in einem Online-Shop gegenüber dem Einkauf vor Ort für hohe Ersparnisse sorgen. Bei einem Einziehdecken Test werden sowohl Produkte namhafter Hersteller als auch günstige No-Name-Decken überprüft, damit anschließend ein unabhängiges Testurteil gebildet werden kann. Zu den führenden Herstellern von Einziehdecken gehören unter anderem folgenden Marken:

  • Träumeland
  • Kauffmann
  • Alvi
  • Irisette
  • Outlast

Experten bewerten die Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung, machen Angaben zur Pflege der Decken und gehen auf den jeweiligen Preis ein. Das Produkt, das im Einziehdecken Test besonders gute Ergebnisse erzielt, wird zum Testsieger auserkoren und gilt damit als klare Kaufempfehlung. Sollte man zu einer bestimmten Einziehdecke keinen Testbericht finden, kann man ebenso die Erfahrungen bisheriger Käufer berücksichtigen. Nennen diese bestimmte Vorteile oder empfehlen sie das Produkt, steht einem erfolgreichen Kauf nichts im Wege. Hat man eine überzeugende Bettdecke für sich selbst oder die Kinder gefunden, möchte man diese wahrscheinlich so günstig wie möglich kaufen. Will man etwas Geld sparen, sollte man sich im Sale-Bereich des jeweiligen Händlers umsehen. Oft werden Produkte reduziert angeboten, um Platz im Lager zu schaffen, wenn zum Beispiel neue Produkte auf dem Markt sind. Das heißt aber nicht, dass bei den reduzierten Waren Qualitätsverluste zu befürchten sind. Kombiniert man Aktionsrabatte und Sparangebote mit Testberichten, findet man mit Sicherheit eine passende Einziehdecke, die den persönlichen Qualitäts- und Preis-Vorstellungen gerecht wird.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen