Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lattenroste – Grundlage für erholsamen und bequemen Schlaf

LattenrosteNatürlich möchten Sie so bequem und gut wie nur möglich schlafen. Das ist auch verständlich, denn während Sie schlafen, tankt Ihr Körper Energie für den Alltag. Die Zellen regenerieren sich in dieser Zeit. Damit Sie bequem liegen, investieren Sie sicherlich gern in eine gute Matratze. Doch diese allein reicht nicht aus, um die Grundlagen für eine erholsame Nacht zu schaffen. Wichtig ist ebenso die Wahl des richtigen Lattenrosts. Schon im Kinderbett sollten Sie großen Wert darauflegen, dass ein Lattenrost von hoher Qualität eingesetzt wird. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Lattenrost einstellen, ob ein Lattenrost elektrisch und klappbar sein sollte und warum eine Höhenverstellung so beliebt ist.

Lattenrost Test 2019

Unterschiedliche Typen im Lattenrost Test: Diese Angebote gibt

LattenrosteUnabhängig davon, ob Sie einen Lattenrost für Gästebett Modelle suchen oder ob Sie sich einen Lattenrost für Schlafsofa wünschen, stehen Ihnen heute ganz unterschiedliche Modelle zur Verfügung. Die folgende Tabelle fasst für Sie die gängigen Typen zusammen. Berücksichtigen Sie dabei, dass es Lattenroste heute nicht mehr nur aus

» Mehr Informationen
  • Metall und
  • Holz

gibt, sondern auch erste Angebote aus glasfaserverstärkten Kunststoff ihren Platz gefunden haben.

Variante Hinweise
Rollrost Wenn Sie sich einen günstigen Lattenrost wünschen, ist ein Rollrost die perfekte Wahl. Er besteht meistens aus Holz und kann ohne weitere Halterung eingesetzt werden. Die einzelnen Latten werden durch ein dickes Band fest miteinander verbunden. Meistens gibt es in der Mitte noch ein elastisches Band.
Federholzrahmen Der Klassiker in einem Lattenrost Test ist der Federholzrahmen. Hier können Sie durch die Einstellung zwischen hart und weich wählen, sodass eine Anpassung an Ihre Wünsche möglich ist. Es gibt ihn für verschiedene Einsatzbereiche:

  • als Lattenrost für Gästebett
  • als Lattenrost für Tagesbett
  • als Lattenrost für Schlafsofa

Wenn Sie nach einem guten Lattenrost für ein Doppelbett suchen, sollten Sie sich für zwei verschiedene Federholzrahmen entscheiden. Dadurch kann jeder seinen Lattenrost individuell einstellen.

Eine besondere Form ist hier der Lattenrost mit Füßen, den Sie für jede beliebige Matratze verwenden können.

Lattenrost elektrisch Wenn Sie einen klassischen Lattenrost einstellen, müssen Sie immer Hand anlegen. Ist dagegen ein Lattenrost elektrisch, passiert das immer auf Knopfdruck. Versehen mit Motor ist er höhenverstellbar, klappbar und auch die einzelnen Liegezonen können elektrisch eingestellt werden. Heute wird der Lattenrost mit Motor entweder mit einer Funkfernbedienung in die richtige Position gebracht oder Sie greifen auf einen Handschalter zurück. Bei der Auswahl sollten Sie bedenken, dass die Halterung des Motors ein wenig Platz braucht. Er nimmt an der Rahmenunterseite etwa 18 bis 20 cm ein. Besonders geeignet sind diese Modelle, wenn Sie im Bett gern noch fernsehen oder Sie mit dem Kopf gern ein bisschen höher liegen.
Tellerlattenrost Möchten Sie Ihre Gelenke schonen, nicht zu hart liegen und darüber hinaus höchstmöglichen Schlafkomfort genießen, ist der Tellerlattenrost eine gute Wahl. Hier werden keine Federmodule verwendet. Es wird stattdessen auf Tellermodule zurückgegriffen. Die Tellermodule sind beweglich und kippen dreidimensional, wodurch sie sich hervorragend an die unterschiedlichen Körperformen anpassen. Wie komfortabel ein solcher Lattenrost ist, hängt von der Anzahl der Tellermodule ab. Bei einem einfachen Lattenrost, also einem Modell für ein Einzelbett, sollten es wenigstens 60 sein.

TIPP: Wenn Ihr Lattenrost höhenverstellbar sein soll, müssen Sie sich nicht unbedingt für ein elektrisches Modell entscheiden. Es gibt auch Roste, die sich von Hand einstellen lassen.

Im Kinderbett reichen Roste, die Sie nicht großartig verstellen können, vollkommen aus. Gerade bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass diese während der Nacht gerade liegen, sodass sich keine Verformungen bei der Wirbelsäule bilden. Ein Lattenrost mit Füßen bietet sich übrigens auch dann an, wenn Sie für Ihr Bettgestell nicht die richtigen Maße finden.

Wo wird ein Lattenrost eingesetzt?

Überall dort, wo Sie bequem und gut schlafen möchten, sollten Sie auf einen Lattenrost ausweichen. Der Lattenrost schafft eine angenehme Federung während der Nacht und kann dadurch den Körper entlasten, je nachdem in welcher Position Sie bevorzugt schlafen. Die meisten Modellen sind universell nutzbar und kommen daher für verschiedene Möbel infrage. So gibt es den Lattenrost für Tagesbett und auch den Lattenrost für Schlafsessel. Sie finden im Handel Modelle für Einzel- und Doppelbetten, können sich aber auch für spezielle Ausfertigungen für das Schlafsofa entscheiden.

» Mehr Informationen

Lattenroste gibt es heute in verschiedenen Größen. Während die Länge für die Standardroste immer bei 200 cm liegt, ist die Breite variabel. Hier können Sie beispielsweise zwischen folgenden Maßen wählen:

  • 90×200 cm
  • 120×200 cm
  • 140×200 cm
  • 180×200 cm
  • 160×200 cm

Im Fachhandel bekommen Sie natürlich auch Modelle in Überlänge.

Ikea und Co: Hier gibt es Lattenroste

Wie einen Hocker können Sie natürlich auch Ihre Lattenroste an ganz unterschiedlichen Stellen kaufen. In erster Linie müssen hier natürlich Möbelhändler wie Ikea genannt werden. Bei Ikea finden Sie direkt mehrere bekannte Modelle, die sich aufgrund ihrer Fertigungsqualität auch in dem einen oder anderen Lattenrost Test bewährt haben. Bekannte Modelle des Händlers sind beispielsweise Lönset und Leirsund.

» Mehr Informationen

Möchten Sie vor allem Ihren Lattenrost günstig kaufen, sollten Sie auf Aktionswochen achten. So bieten hin und wieder auch die Discounter Lidl und Aldi Lattenroste in solider Qualität an. Die Preise liegen hier doch meistens deutlich unter dem Niveau anderer Anbieter. Übrigens hat sich auch schon einmal die Stiftung Warentest mit dem Thema auseinandergesetzt und erklärt Ihnen, welche Bluffs es im Bereich vermeintlicher Testsieger gibt.

Wenn Sie sich in einem Lattenrost Shop nach einem geeigneten Modell umsehen, sollten Sie grundsätzlich einen Vergleich vornehmen. Schauen Sie sich an, welcher der beste sein könnte. In einem umfangreichen Preisvergleich dürfen Sie aber grundlegend nicht nur auf den Preis im Einzelnen eingehen.

Vor- und Nachteile eines Lattenrosts

Wir zeigen Ihnen in der folgenden Übersicht noch einmal, welche Vor- und Nachteile gute Lattenroste mitbringen:

  • sorgen für eine gute Federung im Bett
  • entlasten den Körper in den verschiedenen Schlafpositionen
  • erhöhen den Liegekomfort entscheidend
  • lassen sich teilweise individuell anpassen
  • können an die individuellen Vorlieben angepasst werden
  • Modelle mit Motor sind recht kostenintensiv
  • große Unterschiede bei der Stabilität

FAQ Lattenrost: Alle wichtigen Fragen zum Schluss

Die Auswahl eines guten Lattenrostes setzt voraus, dass Sie sich mit jedem Angebot intensiv auseinandersetzen. Damit Sie dabei gut vorbereitet sind, haben wir zum Schluss noch einmal alle wichtigen Fragen und Antworten zum Thema für Sie zusammengetragen.

» Mehr Informationen

Wie Lattenrost richtig einstellen?

Die Einstellung des Lattenrostes in Ihrem Bett erfolgt über die Schieber, die hier angebracht sind und richtet sich in der Regel nach Ihren Schlafgewohnheiten. Je nach Modell können O- oder T-Schieber vorhanden sein, die immer in der Breite angepasst werden. T-Schieber kommen zum Einsatz, wenn Ihr Lattenrost jeweils zwei Leisten hat, die mit einem kleinen Abstand montiert werden. Die T-Schieber sind direkt mit beiden Leisten verbunden. Umso weiter Sie die Schieber in die Mitte bewegen, desto härter wird der Rost. Ist der Abstand zwischen den Schiebern links und rechts groß, reagiert der Lattenrost deutlich weicher.

Die O-Schieber sind aus Kunststoff gefertigt und halten nur die untere Leiste. Die Obere ist dagegen fest mit dem Außenrahmen verbunden. Hier erfolgt die Einstellung genau umgekehrt. Schieben Sie die Latten also nach außen, wird Ihr Lattenrost insgesamt härter, weil es zu Versteifung unter Druck kommt. Wenn Sie die O-Schieber weiter in Richtung Mitte zusammenschieben, ist es genau umgekehrt. Der Rost wird insgesamt weicher.

Wie Lattenrost befestigen?

In Abhängigkeit von dem Bettrahmen, für den Sie sich entschieden haben, gibt es verschiedene Fixiermöglichkeiten für Ihren Lattenrost. In der Regel wird der Lattenrost nur auf den Bettrahmen gelegt. In der Mitte sorgen entweder Stege oder Winkel für ausreichend Halt. Es gibt auch Bettrahmen, die eine Quertraverse haben, um den Lattenrost zu halten. Verschraubt wird er mit dem Bett nicht, sodass er sich bei Bedarf auch wieder entnehmen lässt.

Lattenrost: Wie oft wechseln?

Wann und wie oft ein Lattenrost gewechselt werden muss, hängt vor allem von dem Holz ab, aus dem er gefertigt wurde sowie der Beanspruchung. Grundsätzlich müssen Sie einen Lattenrost nicht pauschal nach fünf oder zehn Jahren wechseln, sondern wenn er aufgrund seines Zustands unbrauchbar ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Latten gebrochen oder beschädigt sind. Auch wenn der Lattenrost trotz optimaler Einstellung stark knarrt, ist ein Wechsel notwendig.

Lattenrost, was beachten?

Wenn Sie einen Lattenrost kaufen, sollten Sie vor allem darauf achten, dass er zu Ihrem Bett passt. Sie müssen also berücksichtigen, ob er für eine Schlafcouch, einen Klappsessel mit Bettfunktion oder für ein Einzel- oder Doppelbett ist. Weiterhin müssen Sie prüfen, ob er mit Bettkastenfunktion sein soll, um hier ein einfaches Handling zu garantieren. Weiterhin sollten Sie prüfen, welche Materialien verwendet wurden. Die Bandbreite reicht hier von Holz über Metall bis hin zu Elementen aus Kunststoff.

Wo muss ein Lattenrost aufliegen?

Der Lattenrost liegt immer an den Innenseiten des Bettrahmens auf, sodass er nicht verrutschen kann. Damit er auch in der Mitte nicht absackt, verarbeiten die Hersteller der Betten entweder Winkel oder einen Mittelsteg. Auch bei einem Schlafsofa liegt er auf den Innenseiten auf.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen