Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Daunenbettdecken – die Bettdecke für kuschelig warme Nächte

DaunenbettdeckenWenn Sie schlafen, möchten Sie natürlich nur ungern frieren. Die Bettdecke gehört daher zur Grundausstattung eines jeden Bettes. Von Seiten der Hersteller wird sie in verschiedenen Größen und Ausstattungsvarianten angeboten. Einer der seit Jahren vorhandenen Bestseller ist die Daunendecke. Gefüllt mit Enten- oder Gänsedaunen hält sie angenehm warm, ohne dass Sie dabei besonders schwitzen. Die Atmungsaktivität sowie die gute Verteilung der Daunen macht die Decken aus. Wenn Sie im Sommer zu warm ist, kann sie ohne großen Aufwand beiseitegelegt und durch eine dünnere Synthetikdecke ersetzt werden. In diesem Ratgeber möchten wir alles Wichtige zu den Daunendecken zusammenfassen. Wir klären Fragen rund um Pflege und Größe und zeigen Ihnen außerdem, welche Hersteller es gibt.

Daunenbettdecke Test 2019

Warum ist die Daunendecke heute so beliebt?

DaunenbettdeckenNatürlich haben die Hersteller von Bettdecken in den vergangenen Jahren immer wieder auf Weiterentwicklungen gesetzt und neue Deckenmodelle auf den Weg gebracht. Der Beliebtheit der Daunendecke tut das aber bis heute keinen Abbruch. Dafür sind die Eigenschaften verantwortlich, die deutliche Unterschiede zu anderen Materialien kennzeichnen. So ist eine Daunendecke nicht nur leicht, Sie können diese auch ohne Einschränkungen als Allergiker verwenden. Dafür sorgt vor allem die einfache Pflege, denn Sie können die Daunendecke jederzeit problemlos waschen. Die meisten Modelle lassen auch eine Reinigung bei bis zu 60 Grad Celsius zu.

Die Daunen sind aufgrund ihres Aufbaus und der Eigenschaften dazu in der Lage, die abgegebene Körperwärme zu speichern und dadurch umfassend zu wärmen. Nach außen hin haben sie überzeugende Isolationseigenschaften. In einem Daunenbettdecke Test fällt rasch auf, dass die Daunendecken eben nicht nur mit Daunen gefüllt sind, sondern als Füllmaterial auch Federn verwendet werden. Der Anteil von Daunen und Feder kann hier unterschiedlich sein. Typisch sind:

  • 50 Daunen, 50 Federn
  • 60 Daunen, 40 Federn
  • 80 Daunen, 20 Federn

Grundsätzlich macht ein hoher Daunenanteil den Qualitätsunterschied aus. Umso mehr Daunen in der Decke stecken, desto weicher ist diese auch. Das gilt für Decke und Kissen. Daunendecken mit 90% oder 100% sind an sich eher selten. Es gibt aber einzelne Hersteller, die eine solche Decke anbieten. Grundsätzlich ist die Füllung für die Qualität der Decke immer entscheidend.

Die Hülle der Decke besteht immer aus einer Stoffschicht. Diese wird meistens aus Baumwolle hergestellt, wodurch die Angebote aus einem Bettdecke Daunen Test durch eine natürliche Qualität begeistern.

Was steckt genau in Decken und Kissen?

Der Bezug Ihrer Decke lässt kaum einen Blick auf die inneren Werte zu. Die Hersteller verwenden unterschiedlichen Daunenarten, um die Decken so zu füllen, dass sie die Anforderungen einer Wärmeklasse erfüllen. Wir zeigen Ihnen die drei Füllvarianten, die sich in den letzten Jahren erfolgreich durchgesetzt haben.

Variante Hinweise
Enten- und Gänsedaunen Diese Kombination ist seit Jahren ein Klassiker, der sich bewährt hat. Je nach Hersteller werden deutsche Daunen verwendet. Es wird aber auch häufig auf Daunen aus dem Ausland ausgewichen. Die Kombination von Enten- und Gänsedaunen zahlt sich in jedem Fall aus. Die Decken sind nicht nur recht leicht, sie sind auch besonders warm. Dafür sind vor allem die Gänsedaunen verantwortlich, die noch einmal ein bisschen größer ausfallen als die Entendaunen.
Feder Häufig werden in einem Bettdecke Daunen Test Feder und Daunen gleichgesetzt. Beide sind in ihren Eigenschaften aber unterschiedlich. Reine Federbetten sind noch einmal ein bisschen dicker als die Daunendecken. Die Federn im Bezug schaffen eine tolle Schutzschicht und isolieren den Körper vor  Kälte. Unterschiede gibt es aber nicht nur bei den Decken, sondern auch bei den Kissen. Sind die Kissen überwiegend mit Federn gefüllt, sind sie fester. Sie fallen dadurch ergonomischer aus und können den Kopf in der Regel besser stützen.
Eiderdaunen Wenn Sie eine besonders hochwertige Decke in einem Daunenbettdecke Test suchen, sollten Sie sich nach Eiderdaunendecken umsehen. Die Eiderdaunen stammen von den auf Island heimischen Eiderenten. Da sich diese Tiere auf die extreme Kälte ihrer Heimat einstellen mussten, schneiden sie in punkto Wärmeisolation noch einmal deutlich besser ab. Die Eiderdaunen werden im Nest der Tiere gesammelt. Sie sind damit jedes Mal handverlesen, was natürlich ebenso den Preis in die Höhe treibt.

Die richtige Größe für erholsamen Schlaf

Wenn Sie schlafen, möchten Sie sich natürlich nicht darüber ärgern, dass Ihre Decke zu klein ist und Sie deswegen frieren. Damit Sie sich rundum wohlfühlen, müssen Sie auf verschiedene Faktoren achten. Zum einen muss hier das Gewicht genannt werden. Es wird in Gramm angegeben und wird durch die Füllung geprägt. Umso höher das Gewicht ist, desto mehr ist die Decke auch zu spüren. Weiterhin spielt die Größe eine wichtige Rolle. Hier haben sich verschiedene Standardgrößen durchgesetzt. Die Hersteller weichen nur sehr selten davon ab, da es sonst Probleme mit der Bettwäsche geben würde. Typische Maße, in denen Sie eine Daunenbettdecke günstig kaufen können, sind:

  • 155×220 cm
  • 220×240 cm
  • 240×220 cm
  • 200×200 cm

Sicherlich hat eine große Daunendecke beim Komfort ihre Vorteile. Müssen Sie eine große Decke lagern, müssen Sie diese aber vakuumieren, da sie sonst einfach zu viel Platz wegnimmt. Beim Vakuumieren wird das Volumen deutlich minimiert und die Decke wird in einem Beutel eingeschlossen, sodass sie nicht verschmutzt, während Sie diese aufbewahren.

Was beachten: Die richtigen Daunendecken für Winter und Sommer?

Ist Ihre Decke im Sommer zu warm? Oder frieren Sie vielleicht im Winter? Oft ist es gar nicht so leicht, die richtige Daunenbettdecke für die verschiedenen Jahreszeiten zu finden. Es gibt verschiedene Faktoren, die ausschlaggebend dafür sind, wie warm eine solche Decke nun tatsächlich ist. In erster Linie ist hier natürlich die Gewichtsangabe zur Füllung entscheidend. Umso mehr Gramm Daunen oder Federn enthalten sind, desto besser sind in der Regel auch die Isolationseigenschaften.

Bei Decken für den Winter sollten Sie darauf achten, dass die Steghöhe bei 10 cm liegt. Dadurch kann eine gute Isolationsschicht nach außen geschaffen werden. Ballonbetten sind im Winter zudem eine gute Wahl, weil hier auf Trennnähte verzichtet wird.

Im Sommer sollten Sie sich darauf konzentrieren, eine Decke zu verwenden, die einen höheren Federanteil haben und weniger Daunen enthalten. Achten Sie zudem darauf, dass Außenschichten direkt gesteppt sind. Dadurch werden die Stoffe miteinander vernäht. Es entstehen hier an den Nahträndern Lücken, wodurch ein kühlender Effekt gegeben ist.

Im Frühling bieten sich bevorzugt Decken mit Federfüllungen an. Ebenso sollten Sie bevorzugt Decken in Kassettenform kaufen.

Haltbarkeit einer Daunendecke

Wenn Verbraucher zum ersten Mal einen Blick in den Bettdecke Daunen Test werfen, fragen Sie sich oft, wie lange eine solche Decke hält. Die Haltbarkeit einer Daunendecke hängt von verschiedenen Faktoren ab. So ist es beispielsweise entscheidend, dass Sie diese bei Nichtgebraucht richtig lagern und während der Nutzung regelmäßig lüften. Zudem spielt die Qualität der Daunen eine Rolle. Deutsche Daunen werden streng kontrolliert, die grundlegende Qualität ist hier also oft um einiges höher. Ebenso sollten Sie Ihre Daunendecke regelmäßig reinigen.

Bei guter Pflege kann eine solche Decke durchaus bis zu 15 Jahre halten, bevor Sie ausgetauscht werden muss.

Wie wäscht man Daunen Bettdecken?

Natürlich müssen Sie sich zwangsläufig damit auseinandersetzen, wie Sie Ihre Daunendecke am besten reinigen. Sie sollten es mit dem Waschen aber nicht übertreiben. Grundsätzlich ist jeder Waschgang für die Decke eine Belastung. Daher ist es vollkommen ausreichend, wenn Sie diese im Abstand von 2 Jahren maschinell reinigen. Achten Sie hier auf die Hinweise der Hersteller. Die meisten Daunendecken können Sie in der Tat bei bis zu 60 Grad reinigen. Hier sollten Sie jedoch auf Weichspüler verzichten, denn durch ihn verkleben die Daunen.

TIPP: Waschen Sie die Daunendecken immer einzeln, sodass Sie auch wirklich gesäubert werden. Ist Ihre Waschmaschine zu klein, sollten Sie sich an einen Reinigungsservice wenden.

Ihre Daunendecken können Sie anschließend ganz bequem im Trockner behandeln. Damit die Daunen hier nicht verkleben, müssen Sie darauf achten, dass Sie einige Tennisbälle mit in den Trockner geben. Dadurch werden die Daunen schon während des Trocknens wieder im Inneren der Decke verteilt.

Daunenbettdecke günstig kaufen: Diese Möglichkeiten gibt es

Wenn Sie nach einem Blick in einen Daunenbettdecke Test für diesen Deckentyp an sich entschieden haben, können Sie die Daunendecken an vielen Stellen kaufen. Gängig sind hier natürlich Fachhändler wie Dänisches Bettenlager. Aber auch in dem einen oder anderen Online Shop gibt es hochwertige Daunendecken. Hin und wieder haben auch Discounter wie Aldi die Decken im Angebot. Bekannte Hersteller dieser Decken sind Firmen wie Hanskruchen, Canadian Dream und Dormia. In einem Daunenbettdecke Test werden die großen Anbieter gern berücksichtigt. Tests , beispielsweise von der Stiftung Warentest, vermitteln Ihnen ein sehr umfassendes Bild von den einzelnen Modellen, wobei Sie sich auch rasch ein Bild von etwaigen Nebenwirkungen machen können.

Führen Sie immer einen Preisvergleich durch und gehen Sie dabei auch auf Angebote aus dem Sale ein. Hier sind viele Markendecken reduziert, wodurch Sie von einem günstigeren Preis profitieren.

Vor- und Nachteile einer Daunenbettdecke

Im Anschluss fassen wir für Sie Vor- und Nachteile noch einmal zusammen:

  • sehr bequem
  • sind in unterschiedlichen Steghöhen verfügbar
  • bieten gute Isolationseigenschaften
  • können bei bis zu 60 Grad Celsius gewaschen werden
  • halten auch bei niedrigen Temperaturen sehr warm
  • erweisen sich als pflegeleicht
  • Qualität entscheidend vom Mischungsverhältnis abhängig
  • bei Ballonbetten verrutscht die Füllung sehr schnell

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen