Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bettwäsche – wenn das Bett zum Kuscheln und Wohlfühlen einladen soll

Bettwäsche In der Regel stellt das Bett im Schlafzimmer neben dem Kleiderschrank das größte Möbel dar, sodass die verwendete Bettwäsche einen großen Einfluss auf die Optik und Atmosphäre des Raumes nimmt. Deswegen sollte man beim Kauf der Bettwäsche darauf achten, dass diese mit der restlichen Einrichtung harmoniert und den eigenen geschmacklichen Ansprüchen gerecht wird. Die ausgesuchte Bettwäsche soll aber nicht nur optisch überzeugen, sondern ebenso einen hohen Schlafkomfort bieten und möglichst lange verwendet werden können. Ein Bettwäsche Test hilft dabei, aus der Vielzahl an unterschiedlichen Produkten geeignete Bezüge zu finden.

Bettwäsche Test 2019

Die Bettwäsche übernimmt mehrere unterschiedliche Funktionen

Bettwäsche Wenn wir neue Bettwäsche kaufen möchten, spielen vor allem zwei Faktoren eine wichtige Rolle: Die Optik und das verwendete Material. Denn Bettwäsche kann sowohl einen wärmenden als auch einen kühlenden Effekt haben. Im Winter erfreut sich deswegen Bettwäsche aus Flanell, Fleece oder Biber-Bettwäsche großer Beliebtheit. Wurde für die Herstellung der Bettwäsche Baumwolle oder Leinen verwendet, kann diese im Winter und im Sommer verwendet werden. In warmen Nächten sollte man hingegen auf leichte, kühlende Materialien wie Satin, Microfaser oder Seersucker zurückgreifen. Darüber hinaus bestimmt die Bettwäsche oftmals die Optik des Schlafzimmers, sodass man sich vor Kauf überlegen sollte, welche Farben und Muster mit der restlichen Einrichtung im Raum harmonieren.

» Mehr Informationen

Zusätzlich sollte einem bewusst sein, dass die ausgewählte auch Einfluss auf die Atmosphäre des Raumes nimmt. Während Blau beruhigend wirkt, hat Bettwäsche in Rot einen belebenden und anregenden Effekt. Wer es mädchenhaft und verträumt mag, tritt mit Bettwäsche in Lila oder Rosa die richtige Wahl. Sehr modern und etwas orientalisch erscheint der Schlaf-Platz, wenn man sich für Bettbezüge in Türkis, Petrol oder Grün entscheidet. Weiße Bettwäsche oder Bettbezüge in Schwarz oder Grau ordnen sich in der Regel anderen Farben unter und gelten deswegen als sehr neutral. Möchte man Bettwäsche für Mädchen oder Jungen kaufen, sollte man nach Bezügen mit Motiven oder Mustern Ausschau halten. Bei vielen Mädchen sind zum Beispiel Pferde-, Barbie- oder Prinzessinnen-Motive sehr beliebt, während zahlreiche Jungen von Auto- oder Dino-Bettwäsche begeistert sind. Vertikal-Streifen oder florale Muster sind recht neutral und eignen sich daher auch für Erwachsene. Eine weitere Funktion der Bettwäsche ist der Schutz der Bettwaren: Die Bezüge nehmen Schmutz, Staub und Schweiß auf und bewahren damit die Matratze, Kissen und Decke vor Verunreinigungen.

Wie oft Bettwäsche wechseln und wie waschen?

Bezüge aus Satin, Leinen oder Seersucker können in der Regel genauso in der Maschine gewaschen werden, wie wenn für die Bettwäsche Baumwolle oder Microfaser als Material verwendet worden ist. Wie heiß man die Bettwäsche waschen sollte, entnimmt man am besten der Produktbeschreibung beziehungsweise dem eingenähten Etikett mit den jeweiligen Pflegehinweisen. Fragt man sich, warum Bettwäsche wechseln, sollte man sich noch einmal bewusst machen, welchen Beanspruchungen die Bettbezüge ausgesetzt sind. Durchschnittlich verlieren wir pro Nacht zwischen einem halben und einem Liter Schweiß, der teilweise verdunstet und von der Bettwäsche aufgesogen wird. Darüber hinaus sammeln sich in der Bettwäsche Schmutz, Keime und Hautschuppen, sodass die Bezüge regelmäßig gereinigt werden sollten. Experten raten dazu, mindestens alle 14 Tage die Bettwäsche zu wechseln. Wer beim Schlafen häufig und viel schwitzt, sollte die Bezüge hingegen wöchentlich austauschen.

» Mehr Informationen

Allergiker sollten Bettwäsche öfter wechseln: Allergiker, die auf Hausstaubmilben reagieren, sollten die verwendete Bettwäsche ebenfalls mindestens einmal in der Woche bei rund 60 Grad waschen. Nur so werden die Milben abgetötet, sodass eine ruhige und erholsame Nacht gewährleistet werden kann.

Und wie Bettwäsche trocknen? Wer einen Trockner besitzt, kann die Bezüge oftmals darin im Schonprogramm trocknen. Ansonsten sollte man die Bettwäsche über einen ausreichend großen Ständer hängen und diesen an einem warmen, wenn möglich sonnigen Standort aufstellen. Wichtig ist, dass genügend Luft zirkulieren kann, damit die Bettwäsche schneller trocknet.

Die Vor- und Nachteile von hochwertiger Bettwäsche

Die Verwendung von Bettwäsche geht mit folgenden Vorteilen einher:

  • bewahrt Bettwaren vor Schmutz, Staub und Schweiß
  • in unterschiedlichen Designs erhältlich
  • verschiedene Größen verfügbar
  • in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich
  • unterstützt den Schlafkomfort

Folgende Nachteile sollten aber auch Beachtung finden:

  • muss regelmäßig gewaschen werden
  • trocknen nimmt oft viel Zeit in Anspruch
  • verschiedene Materialien müssen zusätzlich gebügelt werden

Allein der Schutz der Bettwaren spricht jedoch für die Verwendung von Bettwäsche, denn das monatliche Reinigen von Daunen-, Woll- oder Seidendecken und -kissen ist nicht nur aufwendig, sondern kostet meist auch viel Geld.

Geeignete Bettwäsche kaufen – was beachten?

Will man sich Bettwäsche kaufen, ist neben dem Design natürlich die richtige Größe von essentieller Bedeutung. Denn Bettwäsche für Kinder hat andere Maße als Bettwäsche für ein Einzelbett, die sich wieder von Bettwäsche für zwei Personen unterscheidet. Nachfolgende Tabelle zeigt einige der gängigsten Bettwäsche-Größe sowie deren typisches Einsatzgebiet:

» Mehr Informationen
Bettwäsche-Größe Geeignet für
Bettwäsche 100×135 Bettwäsche für Kinder
Bettwäsche 140×200 Bettwäsche für Einzelbett, Klappbett, Schrankbett
Bettwäsche 155×200, Komfortgröße Breiteres Einzelbett
Bettwäsche 155×220, Übergröße Einzelbett für Personen mit einer Körpergröße über 180cm
Bettwäsche 180×200 Schmales Doppelbett
Bettwäsche 200×200 Standarddoppelbett
Bettwäsche 240×200, Übergröße Großes Doppelbett

Obwohl immer noch die Maße 140×200 beziehungsweise Bettwäsche 200×200 als Standardmaße gelten, entscheiden sich immer mehr Menschen für Bettwäsche 155×220 beziehungsweise 240×220, die auch als Komfort- oder Übergröße bezeichnet wird.

Was gehört dazu? Ein Set Bettwäsche besteht in der Regel aus einem Bezug für ein Kissen sowie einem Deckenbezug. Zusätzlich enthalten einige Sets ein Bettlaken. Doppelte Ausführung bedeutet, dass zwei Bettdeckenbezüge sowie zwei Kissenbezüge im Set enthalten sind.

Bettwäsche ist von zahlreichen Herstellern wie Joop, Pip oder Tom Tailor erhältlich und wird von vielen Händlern angeboten. Dazu gehören nicht nur bekannte Bettenfachgeschäfte wie Dänisches Bettenlager oder Matratzen Concord, ebenso findet man in Einrichtungshäusern wie IKEA oder Poco Domäne Bettwäsche in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Designs. Sogar Modeketten wie H&M, C&A, Tchibo oder Esprit verkaufen inzwischen Bettwäsche. Möchte man die Bezüge besonders günstig kaufen, kann man sich ebenso bei Discountern wie Lidl oder Aldi umsehen. Möchte man herausfinden, ob die günstige Bettwäsche vom Discounter mit Produkten namhafter Hersteller mithalten kann, zieht man am besten einen professionellen Produktvergleich oder Bettwäsche Test zurate. Dieser kann beispielsweise von der Stiftung Warentest, anderen Verbraucherinstituten und anderen Experten stammen. Bei einem Bettwäsche Test wird unter anderem überprüft, wie robust die Produkte sind, wie sich die Pflege gestaltet und ob sich die Bettwäsche für Allergiker eignet. Als beste Bettwäsche gilt schließlich der Testsieger, der sowohl im Qualitäts- als auch im Preisvergleich überzeugen konnte.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen