Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Pflegesessel – damit auch Senioren die Komfortzone genießen

Pflegesessel Gerade ältere und vielleicht pflegebedürftige Menschen sind auf hochwertige Sitzmöbel angewiesen, die ihnen das Sitzen und Aufstehen so leicht wie möglich machen. Dabei sind herkömmliche Stühle und Sessel oftmals weniger gut geeignet. Ein Pflegesessel Test gibt Aufschluss über die Vor- und Nachteile sowie über wissenswerte Informationen, die für eine Kaufentscheidung sehr wichtig sein können.

Pflegesessel Test 2019

Wo kann der Pflegesessel eingesetzt werden?

Pflegesessel Ein sogenannter Pflegesessel kann sowohl in der häuslichen Pflege als auch in stationären Pflegeeinrichtungen eingesetzt werden. Seine besondere Funktionsweise und die ausgesprochen hohe komfortable Bequemlichkeit erleichtern es älteren oder auch kranken Menschen, deren Bewegungen stark eingeschränkt sind, einfacher aufzustehen oder sich zu setzen. Darüber hinaus bietet dieser Sessel aufgrund seiner enormen Funktionsvielfältigkeit die Möglichkeit, beispielsweise auch einmal ein Nickerchen zu halten und darin zu schlafen oder zu lesen.

Da sich die individuelle Pflege- oder Lebenssituation jederzeit wieder ändern kann, sind die verschiedenen Pflegesessel jederzeit anpassbar. Das beginnt bereits mit dem Design der meisten Sessel aus diesem Bereich. Denn entgegen der weitverbreiteten Vorstellung ähneln diese Sitzmöbel eher einem sehr bequemen Sessel und nicht etwa einem Pflegesessel als Hilfsmittel. Das bedeutet, dass vor allem in der häuslichen Pflege diese Sessel ganz einfach in die bestehende Inneneinrichtung integriert werden kann.

Welche Arten von Pflegesesseln gibt es?

Für welche Art des Pflegesessels als Hilfsmittel für ältere oder kranke Menschen mit Einschränkungen in der Beweglichkeit man sich entscheidet, hängt immer ein wenig von den individuellen Bedürfnissen ab. In einem Pflegesessel Test wurden die verschiedenen Arten genauer unter die Lupe genommen:

Modell/Art des Pflegesessels Eigenschaften und Besonderheiten
Pflegesessel mit Aufstehhilfe Viele der getesteten Modelle verfügen über die Aufstehhilfe, bei der sich die Sitzfläche anhebt, um das Aufstehen zu erleichtern. Auf diese Weise kann der Pflegebedürftige sich auch allein erheben, ohne fremde Hilfe dafür zu benötigen.
Pflegesessel mit Rollen Durch die großen und stabilen Rollen lässt sich dieser Pflegesessel leicht von einem Zimmer ins andere schieben oder transportieren. Das ermöglicht für den Betroffenen eine größere Flexibilität.
Pflegesessel elektrisch Bei diesen Sesseln lassen sich die Rückenlehne und somit auch die Sitzposition individuell verändern, da mit Motor ausgestattet sind. Zudem kann das Kopfteil in seinem Neigungswinkel elektrisch verändert werden. Sitzfläche und Rückenlehne lassen sich bei den meisten Pflegesesseln unabhängig voneinander verstellen.

Ein Pflegesessel Test hat zudem ergeben, dass es hierbei viele Subtypen gibt, die sich in Größe und Bauart/Material unterscheiden. Nicht zuletzt ist es oftmals auch die Größe der Liegefläche, die durch die veränderte Einstellung der Lehne entsteht, die entscheidend sein kann.

Von welchen führenden Marken sind Reha Pflegesessel erhältlich?

Ein Pflegesessel Test ergab, dass sich führende Marken wie zum Beispiel porta, KRANICHconcept, ACIME FRAME oder Devita und Fitform in diesem Bereich bereits etabliert haben. Erhältlich sind ihre verschiedenen Pflegesessel unter anderem im Sanitätshaus. Doch auch Höffner, IKEA, Poco und Roller haben mittlerweile entdeckt, dass diese spezielle Form von bequemen und altersgerechten Sitzmöbeln immer mehr nachgefragt werden und haben sie in ihr Sortiment aufgenommen.

Um günstig an einen solchen Pflegesessel in den Farben grau, schwarz, weiß oder braun zu gelangen, bieten sich auch eBay Kleinanzeigen an, wo diese Pflegesessel oft gebraucht angeboten werden.

Gibt es den Pflegesessel auf Rezept?

Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Pflegesessel auf Rezept bei der Krankenkasse abgerechnet werden. Das ist meist die einfachere Methode. Wichtig dafür ist zunächst einmal, dass der Arzt eine medizinische Notwendigkeit in einem solchen Reha Pflegesessel sieht und dafür ein Rezept ausstellt. Ist der ausgewählte Sessel im Hilfsmittelverzeichnis geführt, braucht die Krankenkasse dann nur noch die entsprechende Hilfsmittelnummer, um beispielsweise die Kosten für den Pflegesessel mit Aufstehhilfe zu übernehmen.

Tipp: Jedes gute Sanitätshaus wird hierbei nicht nur behilflich sein, den passenden Pflegesessel auf Rezept zu finden, sondern auch beratend zur Seite stehen, wenn es um die Kosten und die Übernahme durch die Krankenkasse geht.

Ein Pflegesessel Test zeigt die Vor- und Nachteile auf

So nützlich ein Pflegesessel als Hilfsmittel sowohl für den Pflegebedürftigen als auch die Pflegeperson auch ist, gibt es dennoch nicht nur Vorteile.

Zu den Vorteilen gehören:

  • die Vielfältigkeit, mit der diese Pflegesessel angeboten werden, so dass für jedes individuelle Bedürfnis der richtige Sessel gefunden werden kann
  • ein Pflegesessel mit Rollen gestaltet den Alltag von pflegebedürftigen Menschen wieder flexibler
  • mit Motor sind individuelle Anpassungen der Sitz- oder Liegeposition möglich, wodurch sich der Betroffene unter Umständen auch selbst behelfen kann
  • bei Pflegesesseln mit Aufstehhilfe wird das Aufstehen ohne fremde Hilfe möglich
  • das Design eines Pflegesessels entspricht dem normalen Einrichtungsstil und ist nicht als pflegerisches Hilfsmittel zu erkennen
  • für die Pflegeperson wird die häusliche Pflege erleichtert

Zu den wenigen Nachteilen gehören:

  • die eher kostenintensive Anschaffung, da Pflegesessel im oberen Preissegment liegen
  • die größeren Abmessungen als bei einem herkömmlichen Sessel, sodass für den Pflegesessel mehr Platz einkalkuliert werden muss

Pflegesessel und ihre Ausstattungsmerkmale – darauf sollten Sie achten

Bevor Sie sich für einen Pflegesessel entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass er gewisse Ausstattungsmerkmale besitzt, die in der Betreuung von pflegebedürftigen Menschen durchaus eine große Rolle spielen können. Dazu gehören unter anderem:

  • Ist der Pflegesessel elektrisch bedienbar?
  • Verfügt er über Zusatzmodule, wie beispielsweise einem Tisch oder abnehmbaren Armlehnen?
  • Ist bei dem elektrischen Pflegesessel der Motor stark genug, auch bei einer Person mit höherem Körpergewicht die Veränderung der Sitz- oder Liegeposition leicht zu ermöglichen?

Darüber hinaus sind es auch Designmerkmale wie zum Beispiel der Bezug, die eine Kaufentscheidung beeinflussen können. Ist der mobile Pflegesessel beispielsweise mit Leder bezogen, sollte man sich auch über die richtige Lederpflege informieren. 

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen